Moderne Absaugung eines Bearbeitungszentrums

Die Firma Zimmermann Fenster und Türen GmbH in Sontra ist ein führender Hersteller von Kunststofffenstern und -türen in Deutschland. Das Unternehmen kann auf eine über 130-jährige Tradition zurückblicken und fertigt seit über 40 Jahren Fenster und Türen aus Kunststoff. Erfahrung, Flexibilität und Innovation im Fensterbau sind die Grundlage für den Erfolg. Man kennt den Markt und hat die Trends von heute und morgen im Blick. Ständige Produktverbesserungen, Know-how, flexible Produktion, engagierte und qualifizierte Mitarbeiter sind die Grundlage dieser erfolgreichen Unternehmensentwicklung. 1886 von dem Schreinermeister Eduard Zimmermann als Bautischlerei gegründet wird das Unternehmen in der nunmehr fünften Generation von der Familie Zimmermann geführt. 140 Mitarbeiter produzieren zurzeit auf rund 9.000 m² Fertigungsfläche bis zu 500 Fenstereinheiten pro Tag. Im Sonderbau werden Haustüren, Faltanlagen, Hebeschiebtüren und Sonderfenster gefertigt.

Im Zuge der Modernisierung der Produktionsanlagen wurde ein Bearbeitungszentrum der Firma Schirmer Maschinen GmbH mit Sitz in Verl angeschafft. Wegen der erforderlichen Absaugung des Bearbeitungszentrums hat die Firma Zimmermann die Firma SPÄNEX angesprochen. Nach einem Ortstermin zur Klärung der kundenseitigen Anforderungen und der örtlichen Bedingungen wurden im Auftrag des Kunden mit der Firma Schirmer die absaugtechnischen Rahmendaten geklärt. Danach waren an 7 Ansaugstutzen eine Absauggeschwindigkeit von 30 m/s vorzuhalten und ein Absaugschlauch zur wiederkehrenden manuellen Reinigung der Spänewanne anzuschließen. Weiterhin waren drei Putztische sporadisch abzusaugen. Der ermittelte erforderliche Absaugvolumenstrom war damit variabel zwischen 6.600 und 8.500 m³/h.

Zur Lösung dieser absaugtechnischen Aufgabe wurde aus dem Produktprogramm von SPÄNEX ein Entstauber aus der Baureihe SMU (Bild) mit folgenden technischen Daten angeboten:

Ansaugstutzen-Ø: 355 mm
Absaugvolumenstrom: 8.500 m³/h
Unterdruck: 2.700 Pa
Motorleistung Absaugventilator: 11 kW
Motorleistung Austragung Spänebehälter: 0,55 kW
Volumen Spänebehälter: 500 l
max. Schalldruckpegel: 70 dB (A)
Abmessungen L x B x H: 3.570 x 900 x 1.965 mm
Gewicht (ohne Untergestellt): ca. 900 kg

Die Entstauber sind kompakte Absaugzentralen, die beim Absaugen organischer Stäube der Staubexplosionsklasse St 1 aufgrund der Bauweise direkt im Arbeitsraum aufgestellt werden dürfen. Die Entstauber zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Hohe Saugleistung

    Die Durchströmung der Geräte ist optimal gestaltet, so dass sich geringe innere Widerstände ergeben und damit hohe externe Pressungen zur Verfügung stehen.

  • Geringer Energiebedarf

    Serienmäßig werden energiesparende Ventilatorenmotore der Effizienzklasse IE 3 (optional IE 4) eingesetzt.

  • Leiser Betrieb

Die Geräuschemissionen liegen auf einem besonders niedrigen Level, wie die oben angegebenen technischen Daten zeigen.

  • Effektive Filter- und Abreinigungstechnik

    Der hohe Abscheidegrad des eingesetzten, geprüften Filtermaterials sichert einen Reststaubgehalt in der Rückluft von < 0,1 mg/m³. Die Druckluftabreinigung (Jet-Pulse-System) sorgt bei geringem Druckluftverbrauch für eine effektive und gleichzeitig schonende Abreinigung der Filterelemente, so dass lange Standzeiten erreicht werden.

  • Kompaktheit

    Die konstruktive Gestaltung der Baureihe in Verbindung mit den bewährten, speziellen Filterelementen haben zu kompakten Gehäuseabmessungen geführt, so dass äußerst geringe Aufstellflächen bei ebenfalls geringer Bauhöhe benötigt werden.

  • Geprüfte Sicherheit

    Alle SPÄNEX-Kompaktentstauber wurden von der Berufsgenossenschaft BGHM geprüft und haben das DGUV-Prüfzertifikat (H3) und das GS-Zeichen erhalten.

  • Mehrere Entsorgungsvarianten

    Die abgeschiedenen Späne und Stäube werden in diesem Fall in einem Behälter mit eingebauter Austragevorrichtung gesammelt und über eine baumustergeprüfte Zellenradschleuse an einen Big-Bag übergeben. Dafür sollte der Entstauber auf einem Profilstahluntergestell aufgestellt werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für den Kunden war der energieeffiziente Betrieb der Anlage. Aufgrund der variablen Absaugluftmenge wurde zur stetigen Anpassung der Absaugleistung an den tatsächlichen Bedarf ein Frequenzumrichter angeboten, über den die Drehzahl des Absaugventilators verändert wird. Diese Drehzahlanpassung erfolgt automatisch über den in die Schaltung eingebundenen PID-Regler.

Das Angebot wurde dem Kunden vorgestellt und erläutert, wobei insbesondere auf die Vorteile, die sich durch den Einsatz des Kompaktentstaubers ergeben, hingewiesen wurden:

  • Durch die maschinennahe Aufstellung im Arbeitsraum ergeben sich kurze Rohrleitungswege, was zu verringerten Investitions- und Betriebskosten gegenüber außen aufgestellten Filteranlagen führt.
  • Ein aufwändiges Rückluftkanalsystem ist nicht erforderlich.
  • Es wird eine hundertprozentige Wärmerückgewinnung durch die direkte Luftrückführung erreicht.
  • Die weitestgehend betriebsfertige Anlieferung führt zu kurzen Montagezeiten und damit geringen Montagekosten.

Die Beratung und das Angebot mit den erkennbaren Vorteilen, insbesondere bezogen auf die Aufstellungsmöglichkeiten und die Energieeffizienz haben die Verantwortlichen der Firma Zimmermann überzeugt, so dass SPÄNEX den Auftrag zur Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der Anlage erhielt.

Weitere Presseartikel

Nach oben