Radialventilatoren

Übersicht

Ausgereiftes Programm

Seit über 60 Jahren werden SPÄNEX-Radialventilatoren für die verschiedensten industriellen Einsatzzwecke hergestellt. Die langjährige Erfahrung und die kontinuierliche Weiterentwicklung bilden die Grundlage für ein ausgereiftes und umfassendes Lieferprogramm einseitig saugender Radialventilatoren. Ein besonderer Schwerpunkt der Entwicklungsarbeit der letzten Jahre galt dem Thema Energieeffizienz und in diesem Zusammenhang der Drehzahlregelung durch Frequenzumformer.

Der Leistungsbereich des Programms umfasst Volumenströme von 1.000 bis 120.000 m³/h und Gesamtdruckerhöhungen von 1.000 bis 10.000 Pa.

Mit mehreren Baureihen und 20 Nenngrößen bis Ansaugdurchmesser 1.250 mm kann das gesamte Spektrum unserer Bedarfsfälle abgedeckt und für jeden Einzelfall der optimale Ventilator ausgewählt werden.

Die Ventilatoren werden hauptsächlich in den von SPÄNEX hergestellten und gelieferten Absauganlagen und Entstaubungsanlagen eingesetzt, so dass die hauseigenen Erfahrungen aus dem praktischen Einsatz in die permanente Weiterentwicklung zur Verbesserung und Optimierung der Ventilatoren einfließen. 

 

Förderbare Materialien

SPÄNEX-Radialventilatoren eigenen sich zur Förderung von Reinluft, staubhaltiger Luft und von Späne-/Staub-Luftgemischen mit geringer bis hoher Materialbeladung. Die Späne-/Staub-Luftgemische folgender Materialien sind förderbar:

  • Holz,
  • sonstige Biomasse,
  • Kunststoff,
  • Papier.

 

Pluspunkte

  • solide Bauweise auf höchstem Qualitätsniveau,
  • bedarfsfallbezogene Laufradgeometrien,
  • energieeffizienter Betrieb,
  • standardmäßiger Einsatz von IE 3-Motoren,
  • lange Lebensdauer,
  • leistungsfähiger Service.

Beschreibung

  • Laufrad A
  • Laufrad B
  • Laufrad C

Einsatz

Die von SPÄNEX hergestellten Radialventilatoren sind bei modernen Absauganlagen Bestandteile der Entstauber und Filtergeräte, d. h., sie werden direkt in die Geräte eingebaut. Bei Absauganlagen mit größeren Luftmengen werden die Radialventilatoren hauptsächlich nach den Filtergeräten (Unterdrucksystem) angeordnet. Bei nur noch wenigen Bedarfsfällen ist es sinnvoll, die Radialventilatoren in das Rohrleitungssystem vor den Filtergeräten (Überdrucksystem) einzubauen.

Auch bei den pneumatischen Förderanlagen werden die Transportventilatoren in der Regel in dem reinluftseitigen Abschnitt der Rohrleitung platziert.

Für jeden dieser individuellen Anwendungsfälle stehen unterschiedliche Laufräder zur Verfügung:

  • geschlossene Laufräder mit rückwärts gekrümmten Schaufeln:
    Laufrad A - Förderung von Reinluft oder Staub-/Luftgemischen mit geringer Materialbeladung
  • geschlossene Laufräder mit rückwärts gestellten Schaufeln:
    Laufrad B - Förderung von materialbeladener Luft (Stäube bzw. kurzfaserige Späne bei geringer bis mittlerer Materialbeladung)
  • offene Laufräder mit radialer Verschaufelung:
    Laufrad C - Förderung materialbeladener Luft (Stäube, grobe bzw. langfaserige Späne sowie Hackschnitzel bei hoher Materialbeladung)


Energieeffizienz

Der Radialventilator ist im Hinblick auf den energiesparenden Betrieb die Kernkomponente einer jeden Absauganlage. Der Wirkungsgrad des Ventilators hat großen Einfluss auf den Stromverbrauch und damit auf die jährlichen Energiekosten.

Allerdings sind bei dem Thema Energieeffizienz nicht alleine die Daten des Ventilators ausschlaggebend sondern es müssen auch die weiteren verbrauchsrelevanten Faktoren in die Betrachtung mit einbezogen werden:

  • das Rohrleitungssystem und
  • der Anlagenbetrieb.

Gemäß unserem Motto „Alles aus einer Hand“ werden von unseren erfahrenen Außendienstmitarbeitern für jeden individuellen Anwendungsfall das Rohrleitungssystem geplant und dimensioniert, so dass der Ventilator bei den vorgegebenen Absaugvolumenströmen möglichst geringe Rohrleitungswiderstände zu überwinden hat.

Einen weiteren wichtigen Beitrag zur Minimierung des Stromverbrauches stellt die Drehzahlregelung der Ventilatoren über Frequenzumformer dar. Durch die intelligente Steuerungs- und Regelungstechnik wird zu jedem Zeitpunkt der jeweilige Bedarf an Absaugleistung erkannt und über die Regelung der Drehzahl des Ventilators auch nur die erforderliche Absaugleistung zur Verfügung gestellt.

Weitere Vorteile der Drehzahlregelung über Frequenzumformer sind folgende Aspekte:

  • Ventilatoranlauf ohne Stromspitzen,
  • geringere Geräuschemissionen.


Bauweise

Die Gehäuse und Laufräder stellen solide Stahlblech-Schweißkonstruktionen in schwerer Ausführung dar. Die Gehäuse sind profilstahlverstärkt und serienmäßig lackiert.

Beim Riemenantrieb werden Ventilator und Motor auf einem gemeinsamen Grundrahmen montiert.

Die Laufräder sind statisch und dynamisch sorgfältig ausgewuchtet, so dass ein Höchstmaß an Laufruhe erreicht wird.

Es werden drei Antriebsarten eingesetzt:

  • Antrieb direkt über die Motorwelle,
  • Antrieb über eine Kupplung und
  • Antrieb über Keilriemen.

Bei der Förderung von explosionsfähigen Gas-/-bzw. Staub-/Luftgemischen werden die Ventilatoren gem. der ATEX ausgestattet, unter anderem die Einströmdüsen mit einem Funkenschutz.

 

Zubehör

  • Gegenflansche und Übergänge für Saug- und Druckseite,
  • Kompensatoren,
  • Schwingungsisolatoren,
  • Verschleißschutz für Laufräder und Gehäuse,
  • schalldämmende Verkleidung bzw. Schallschutzkabine, 
  • Drehzahlregelung über Frequenzumformer,
  • Dreh-, Temperatur- und Schwindungsüberwachung,
  • Rohr- und Kulissenschalldämpfer,
  • Explosionsschutz.

Standardventilatoren

Ventilator - Standardventilator

Bis zur Nenngröße 400 sind Standardventilatoren mit unterschiedlicher Laufradbestückung (Laufräder A bis C) für unterschiedliche Druckstufen verfügbar. Die Gehäuse und Laufräder dieser Ventilatoren werden in größeren Serien gefertigt und können bedarfsbezogen kurzfristig montiert und geliefert werden. Durch die Serienfertigung wird ein besonders günstiges Preis-/Leistungsverhältnis erreicht. In Abhängigkeit von der Nenngröße, den eingesetzten Laufrädern und der Druckstufe werden IE 3 Motoren mit Leistungen zwischen 2,2 kW und 18,5 kW eingesetzt. Es handelt sich generell um Direktantriebe, bei den das Laufrad auf der Motorwelle montiert ist.

Die Ventilatoren werden komplett mit saug- und druckseitigen Übergängen einschließlich Montageschienen geliefert.

Für die Standardventilatoren ist das komplette Zubehörprogramm (siehe Rubrik Beschreibung) verfügbar.

Anlagenbilder

  • Ventilator - Radialventilator mit Schallisolierung
  • Ventilator - Radialventilator für Reinluftbetrieb, Direktantrieb mit Motorkonsole
  • Ventilator - Absaugventilator in Schallschutzkabinen
  • Ventilator - Reihenfilter mit Zellenradschleuse und Transportventilator
  • Ventilator - Standardventilatoren mit Schallisolierung
  • Ventilator - Absaug- und Transportventilatoren in Schallschutzkabinen