Umluftofen mit neuer O2-Regelung

Alle Brennstoffe gemäß der novellierten 1. BImSchV. ohne Probleme verfeuern

SPÄNEX ist als langjähriger Hersteller von Umluftöfen in der Branche bekannt. Die realisierten Umluftheizungen haben sich in der Praxis bewährt. Einige Tausend im Einsatz befindliche Anlagen sind ein schlagkräftiger Beweis dafür. Die Systemvorteile der Umluftheizung sind vielfältig und für viele Kunden überzeugend:

  • gleichmäßige und schnelle Erwärmung durch intensive Luftumwälzung,
  • kurze Anheizzeit,
  • keine Einfriergefahr,
  • Filterung der umgewälzten Luft,
  • einfache und schnelle Montage,
  • geringer Bedienungs- und Wartungsaufwand und
  • geringe Investitionskosten.

Der entscheidende Vorteil ist in dem Aspekt zu sehen, dass mit dem Umluftofen eine sehr preiswerte Anlagentechnik verfügbar ist, mit der die anfallenden Holzreste energetisch genutzt werden können. Wichtig dabei ist, dass sämtliche vom Gesetzgeber zugelassenen Holzreste in den Anlagen verbrannt werden können. Welche Materialien als Brennstoff zugelassen sind, ist in der 1. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (1. BImSchV.) festgelegt. Folgende Holzreste sind als Brennstoff zugelassen:


Brennstoffgruppe 4: Naturbelassenes, stückiges Holz, einschließlich anhaftender Rinde, beispielsweise in Form von Scheitholz, Hackschnitzeln sowie Reisig und Zapfen,

Brennstoffgruppe 5: Naturbelassenes, nicht stückiges Holz, beispielsweise in Form von Sägemehl, Spänen, Schleifstaub oder Rinde,

Brennstoffgruppe 5a: Presslinge aus naturbelassenem Holz in Form von Holzbriketts.

Brennstoffgruppe 6: Gestrichenes, lackiertes oder beschichtetes Holz sowie daraus anfallende Reste, soweit keine Holzschutzmittel aufgetragen oder infolge einer Behandlung enthalten sind und Beschichtungen keine halogenorganischen Verbindungen oder Schwermetalle enthalten.

Brennstoffgruppe 7: Sperrholz, Spanplatten, Faserplatten oder sonst verleimtes Holz sowie daraus anfallende Reste, soweit keine Holzschutzmittel aufgetragen oder infolge einer Behandlung enthalten sind und Beschichtungen keine halogenorganischen Verbindungen oder Schwermetalle enthalten.

Bekanntlich wurde die 1. BImSchV. novelliert und dabei die Grenzwerte für CO und Staub verschärft (siehe separaten Bericht zur 1. BImSchV.). Vor diesem Hintergrund hat SPÄNEX für den Umluftofen ein Regelsystem entwickelt, mit dem der Schadstoffauswurf erheblich reduziert wird und damit die Anforderungen der 1. BImSchV. (Stufe 1) und der LRV-07 eingehalten werden.

Das Ergebnis der Entwicklungsarbeit lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Optimale Verbrennung
    Die voll schamottierte Brennkammer sorgt in Verbindung mit der O2-Regelung für einen optimalen Ausbrand, mit dem Ergebnis, dass alle in der novellierten 1. BImschV. und der Luftreinhalteverordnung der Schweiz zugelassenen Brennstoffe verbrannt werden können.
  • Integrierte Abgasentstaubung
    Mit dem eingebauten Entstauber werden die heißen Abgase gereinigt. Das vermeidet die Staubverschleppung in den Wärmetauscher, spart Platz und zusätzliche Kosten. Gleichzeitig wird der Zyklon als Wärmetauscher genutzt.
  • O2-Regelung
    Die neue O2-Regelung sorgt über die automatisch betätigte Anheizklappe, die Regelblende für die Sekundärluft und die Drehzahlregelung des Abgasventilators für die im Mittel geringen Kohlenmonoxid-Emissionen (CO) in den Abbrandphasen.

  • Geprüfte Technik
    Von der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel wurde die Einhaltung der Emissionswerte gemäß der 1. BImSchV. und der Luftreinhalteverordnung der Schweiz (LRV-07) für eine repräsentative Brennstoffauswahl überprüft und bestätigt.

  • Temperaturabhängige Ventilatorsteuerung
    Leistungsstarke Umluftventilatoren werden in Abhängigkeit von vorgegebenen Ofentemperaturen automatisch ein- bzw. ausgeschaltet. Das vermeidet Zugerscheinungen und spart Stromkosten.

  • Lange Lebensdauer
    Die robuste Ausführung hat sich in der Praxis bewährt. Die lange Lebensdauer des Umluftofens ist unseren Kunden bekannt und ein wesentliches Entscheidungskriterium.


Ein weiterer, wichtiger Aspekt in Bezug auf die Langlebigkeit der Anlagen ist ein leistungsfähiger Service, der in Verbindung mit Wartungsverträgen die lange Lebensdauer und den zuverlässigen Betrieb der Anlagen sichert.

Bei der Realisierung der Anlagen wird eine umfassende Beratung erwartet. Der Außendienst von SPÄNEX berät seine Kunden in allen Fragen und plant die optimale, auf den jeweiligen Bedarfsfall zugeschnittene Anlage.

Der neue Umluftofen wird von SPÄNEX auf der Holz-Handwerk in Nürnberg (24. - 27.03.2010 - Halle 9, Stand 303) ausgestellt.

SPÄNEX GmbH
Luft-, Energie- und Umwelttechnik
Otto-Brenner-Str. 6
37170 Uslar

 

zurück zu: Neuheiten

Nach oben