Kompaktfilter

Übersicht

  • Filteranlage

Leistungsbereich

Viele Bedarfsfälle aus mehreren Branchen bewegen sich im Luftmengenbereich unterhalb von 100.000 m³/h. Den vielfältigen kundenseitigen Anforderungen in diesem Leistungssegment wird SPÄNEX mit einem modular aufgebauten Filtersystem gerecht, das unserem Außendienst die Möglichkeit gibt, moderne, energiesparende Absauganlagen so zu gestalten, dass sie optimal auf die Bedarfsfälle unserer Kunden zugeschnitten sind.

Vielfalt

Das Baukastensystem des Kompaktfilterprogramms basiert auf mehreren Flächenrastern, die kombiniert mit unterschiedlichen Filterschlauchgrößen in Durchmesser und Länge eine optimale Anpassung an die kundenseitigen Bedingungen ermöglichen.

Varianten

Die Kompaktfilter werden standardmäßig als Unterdrucksysteme mit integrierten Absaugventi-latoren ausgeführt. Abhängig von den Betriebsbedingungen werden ein oder mehrere Ventilatoren eingebaut. Machen es die Anwendungsfälle erforderlich, können die Absaugventilatoren auch außerhalb der Filtergeräte angeordnet werden, und zwar dahinter (Unterdrucksystem) oder davor (Überdrucksystem).

Pluspunkte

  • kompakte Bauweise, kleine Aufstellfläche
  • optimale Anpassung an den Bedarfsfall
  • hohe Saugleistung
  • energiesparender und leiser Betrieb
  • intelligente Steuerungstechnik
  • mehrere Entsorgungsvarianten
  • Vormontage im Werk

 

 

Nach oben

Beschreibung

Überzeugende Merkmale

 

  • Modulare Bauweise
    Die Filtergeräte bestehen in der Regel aus vier Modulen:
    - der schallisolierten Ventilatorzelle mit eingebautem Radialventilator,
    - der Filterzelle mit den Filterschläuchen und der Abreinigungsvorrichtung,
    - dem Behälter oder Trichter zur Materialaufnahme und -übergabe sowie
    - der Entsorgungseinheit.

  • Sichere Konstruktion, optimales Preis-/Leistungsverhältnis
    Die einzelnen Module sind als selbsttragende Konstruktionen ausgeführt und werden aus verzinktem Stahlblech gefertigt. Die gekanteten Eckstützen und Stahlblechprofile werden miteinander verschraubt, so dass druckstoßfeste, innen glattwandige Gehäuse mit der erfor-derlichen Standsicherheit bei hohen Wind- und Schneelasten entstehen. Die Filtergehäuse genügen der Feuerwiderstandsklasse EW 90, so dass die Kompaktfilter gebäudenah aufgestellt werden können. Die einzelnen Gehäuseelemente werden in großen Stückzahlen gefertigt, so dass sich Kostenvorteile ergeben, die ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis zulassen.

  • Kompaktheit, Varianten
    Mit dem standardmäßig in der Ventilatorzelle eingebauten Radialventilator (Unterdrucksystem) stellt der Filterturm eine komplette Absaugzentrale dar, die bei geringstem Flächenbedarf höchste Leistungen bietet. Abhängig von den Betriebsbedingungen werden ein oder mehrere Ventilatoren eingebaut. Machen es Anwendungsfälle erforderlich, können die Absaugventilatoren auch außerhalb der Filtergeräte angeordnet werden, und zwar dahinter (Unterdrucksystem) oder davor (Überdrucksystem).

  • Energieeffiziente Hochleistungsventilatoren
    In die Ventilatorzelle wird standardmäßig ein direkt angetriebener Radialventilator mit Wirkungsgraden von mehr als 80 % eingebaut, so dass von vorn herein der Leistungsbedarf minimiert wird. In Verbindung mit den serienmäßig eingesetzten Antriebsmotoren der Effi-zienzklasse IE 3 (optional IE 4) wird ein besonders hoher Effizienzgrad erreicht.

  • Hohe Saugleistung
    Die Durchströmung der Kompaktfiltergeräte ist optimal gestaltet, um die inneren Widerstände so gering wie möglich zu halten, so dass eine hohe externe Pressung zur Überwindung des Druckbedarfes der angeschlossenen Maschinen und des Rohrleitungssystems zur Ver-fügung steht. Aus dem gleichen Grund werden die Rohrleitungen über strömungstechnisch vorteilhafte Einströmkanäle an das Filtergerät angeschlossen.

  • Leiser Betrieb
    Die Ventilatorzelle ist standardmäßig mit Schallschutzmatten ausgekleidet, so dass die Geräuschemissionen trotz der hohen Leistungen auf einem niedrigen Level gehalten werden. Zusätzliche externe Schalldämpfer sind üblicherweise nicht erforderlich.

  • Effektive Filter- und Abreinigungstechnik
    Der hohe Abscheidegrad des eingesetzten, berufsgenossenschaftlich geprüften Filtermaterials sichert einen Reststaubgehalt in der Rückluft von < 0,1 mg/m³. Abhängig von der Aufgabenstellung werden die Qualität und die Ausstattung des Filtermaterials festgelegt. Das gleiche gilt für das Abreinigungsverfahren, wobei zwischen der mechanischen Vibration der der Druckluftabreinigung (Jet-Pulse-System) gewählt wird. Beide Verfahren sorgen für eine effektive und gleichzeitig schonende Abreinigung der Filterschläuche, so dass lange Stand-zeiten erreicht werden.

  • Betriebsweise
    Die Kompaktfilteranlagen können diskontinuierlich (Abreinigung nach bestimmten Betriebs-zeiten) oder in Verbindung mit der Druckluftabreinigung (Jet-Pulse-System) auch kontinuierlich betrieben werden, wobei die Abreinigung zeit- oder differenzdruckabhängig erfolgt.

  • Mehrere Entsorgungsvarianten
    Die abgeschiedenen Späne und Stäube, die in einem Behälter oder Trichter aufgenommen werden, können über eine Zellenradschleuse an einen Big Bag, eine Transportschnecke oder pneumatische Förderanlage übergeben werden. In vielen Fällen ist unterhalb des (Puffer-) Behälters eine Brikettierpresse angeordnet, deren Leistung auf den Späneanfall abgestimmt ist.

  • Intelligente, energiesparende Steuertechnik
    Durch die intelligente Steuerungstechnik wird die größtmögliche Energieeinsparung erreicht. Die bestimmenden Elemente dabei sind:
    - Drehzahlregelung des Absaugventilators über Frequenzumformer zur kontinuierlichen
    - Anpassung der Absaugleistung an den Absaugbedarf,
    - optimierter Betrieb der Förderanlage unter Ausnutzung der Materialpufferung in dem Behälter,
    - automatische Inbetriebnahme der Brikettierpresse abhängig von Materialanfall.

  • Vormontage im Werk
    Die einzelnen Module des Filtergerätes können im Werk komplett vormontiert werden, so dass sie auf der Baustelle mit Hilfe eines Krans nur noch zusammengesetzt und verschraubt werden müssen. Das führt zu kürzeren Montagezeiten auf der Baustelle.

 

 

Anlagenbilder