Energiesparende Absauganlage und Filteranlage für die Nahrungsmittelindustrie

Entstaubungsanlage als komplette Abscheidestation

Bei der Produktherstellung und insbesondere bei Bearbeitungsprozessen können Späne und Stäube anfallen, die abgesaugt und entsorgt werden müssen. 

Der sensible Herstellungsprozess und die damit einhergehende Verantwortung erfordern hohe Anstrengungen in Bezug auf die Reinheit an den Arbeitsplätzen. Bei den Bearbeitungsprozessen, z. B. im Schneiden oder an Übergabestellen von Fördereinrichtungen, können Produktreste in Form von Spänen oder Stäuben entstehen, die sicher erfasst, abgeführt und entsorgt werden müssen. Neben den hygieneseitigen Forderungen ist dabei auch der Wirtschaftlichkeit Rechnung zu tragen. Mit moderner Absaugtechnik können diese Einzelziele effektiv erfüllt werden.

Entstaubungsanlage

Im Hinblick auf die angesprochene Zielsetzung ist die Gestaltung und Positionierung der Absaughauben ein mitentscheidender Faktor, um die bei der Bearbeitung anfallenden Reststoffe (Späne oder Stäube) mit geringstmöglicher Luftmenge sicher zu erfassen, abzuführen, zu transportieren und in Filteranlagen abzuscheiden. Oftmals erfordert die Optimierung der Erfassung und die damit einhergehende Festlegung der Luftmenge Versuche vor Ort unter prozessgleichen oder prozessähnlichen Bedingungen. Aus der Anzahl der Absaugstellen ergibt sich die Gesamtluftmenge, die in aller Regel einen Maximalwert darstellt, der bedingt durch die betrieblichen Abläufe nur in wenigen Phasen erforderlich ist. In der übrigen Zeit kann die Anlage mit wesentlich geringeren Luftmengen betrieben werden.

Moderne Absauganlagen können sich diesen unterschiedlichen Anforderungen anpassen, in dem die Absaugventilatoren über Frequenzumformer in der Drehzahl geregelt werden, so dass sich eine an den Bedarf angepasste Absaugleistung ergibt.

Das Einsparpotential, das mit dieser Absauganlage erreichbar ist, kann in Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen gegenüber konventionell gestalteten Anlagen bis zu 50 % betragen.

Es ist selbstredend, dass das Anlagensystem (Rohrleitungssystem, Ventilator, etc.) auf die Bedingungen des Einzelfalles abgestimmt sein muss, um das Einsparpotential in vollem Umfang erschließen zu können.

Im Luftleistungsbereich bis 6000 m³/h bietet die Produktreihe der Entstauber mit der Aufstellmöglichkeit in den Produktionsräumen bzw. -hallen ideale Voraussetzungen für energiesparende und kostengünstige Lösungen!

Die Abbildung 1 zeigt einen Entstauber, dessen Gehäuse im Bedarfsfall komplett aus Edelstahl gefertigt werden kann. Die kennzeichnenden Daten dieser Gerätebaureihe sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt:

 

 

Typ Ansaugstutzen <br />in mm Luftleistung
SMU 2500.S Ø 180 mm 2200 m³/h
SMU 3000 Ø 200 mm 3000 m³/h
SMU 4500.11 Ø 250 mm 4700 m³/h
SMU 6000.1 Ø 300 mm 6000 m³/h

Folgende Merkmale zeichnen diese Gerätebauweise aus:

  • Kompaktheit,
  • hohe, externe Pressung,
  • hoher Volumenstrom,
  • Geräuscharmut und
  • Bedienerfreundlichkeit.

Die Entstauber stellen komplette Abscheidestationen dar, bestehend aus der Einström-/Filterkammer, dem Behälterteil und der Ventilatorzelle. Der Ventilator ist reinluftseitig angeordnet und mit einem Hochleistungslaufrad ausgestattet, so dass hohe Wirkungsgrade erreicht werden.

Entstaubungsanlage mit Brikettierpresse

Die Leistungsdaten in Verbindung mit der Kompaktheit der Geräte werden durch speziell entwickelte Filterelemente erreicht, die sich durch eine extrem hohe Abscheidewirkung, hervorragende Abreinigbarkeit und lange Standzeiten auszeichnen. Die Filtermaterialien und das Abreinigungsverfahren (Vibrations- oder Jet-Pulse-Abreinigung) werden den Einsatzbedingungen angepasst. Durch die hohe Abscheidewirkung kann in vielen Anwendungsfällen unter Berücksichtigung der technischen Regeln für Gefahrstoffe die Luft in den Arbeitsraum zurückgeführt werden, so dass keine Heizenergie verloren geht und zum Ausgleich des Lufthaushaltes keine Zuluftanlage installiert werden muss.

Die Gerätegehäuse sind druckstoßfest (200 mbar) ausgeführt, so dass bei der Absaugung von Stäuben der Staubexplosionsklasse St1 (Kst-Wert <= 200 bar x m x s-1) eine Raumaufstellung möglich ist. In Abhängigkeit von der anfallenden Materialmenge und -struktur stehen verschiedene Aufnahmebehältnisse zur Verfügung:

&nb

  • Abfüllbehälter mit eingelegtem Abfüllbeutel, Fassungsvermögen 165 Liter (je nach Gerätegröße 1 - 3 Behälter),
  • Pufferbehälter mit einem Fassungsvermögen von 500 Liter mit Austragung und Zellenradschleuse zur Übergabe an einen Container,
  • Pufferbehälter mit 500 Liter und darunter angeordneter Brikettierpresse (Bild 2).

In Abhängigkeit von der Aufgabenstellung können Einzelmaschinen oder mehrere Maschinen abgesaugt werden. 

Insbesondere Entstauber mit größerer Luftleistung (SMU 3000 bis SMU 6000.1) sollten, wie eingangs angesprochen, mit Frequenzumformern ausgerüstet werden. Bei mehreren Absaugstellen mit unterschiedlichen Einschaltzeiten wird die Absaugleistung durch die Regelung der Drehzahl des Absaugventilators an den jeweiligen Bedarf angepasst. Neben dem Effekt der Energieeinsparung ergeben sich weitere, beachtenswerte Vorteile:

 

  • geräuscharmer Betrieb durch im Mittel geringere Ventilatordrehzahl,
  • Softanlauf ohne Stromspitzen,
  • Absaugleistung unabhängig von dem Verschmutzungsgrad derFilteranlage.

Gerade der letzte Punkt ist besonders beachtenswert, da er für konstante Betriebsbedingungen und für eine zusätzliche Stromeinsparung sorgt sowie die Standzeit der Filteranlage verlängert. 

Selbstverständlich wird von SPÄNEX das komplette Zubehör (Absaughauben, Rohrleitungssystem mit Formstücken, automatische Absperrschieber, Rückluftkanalsystem, falls erforderlich, etc.) geliefert. Die Anlagen werden von werkseigenen Monteuren aufgestellt und in Betrieb genommen. Für alle gelieferten Anlagen werden Wartungsverträge angeboten.

Selbstverständlich werden von SPÄNEX auch Absauganlagen im Luftmengenbereich oberhalb von 6000 m³/h hergestellt, geliefert, montiert und servicemäßig betreut. Mit den hergestellten Filterbaureihen und Ventilatoren können Anlagen für Luftmengen von 5000 bis 200000 m³/h realisiert werden.

Für weitere Informationen zum Unternehmen und anlagentechnischen Lösungen stehen wir jederzeit sehr gern zur Verfügung. 

 

SPÄNEX GmbH

Luft-, Energie- und Umwelttechnik

Otto-Brenner-Str. 6

37170 Uslar

Telefon 0 55 71 / 304 - 0

Telefax 0 55 71 / 304 - 111

Email spaenex@t-online.de

Internet www.spaenex.de

 

zurück zu: Presseartikel

Nach oben